Rhönkaninchenklub Schweiz

 

 

Im Jahre 2002 wurde der Rhönkaninchenklub Schweiz gegründet. Die großen Initianten waren damals die beiden Preisrichter Alwin Seiz und Isidor Inauen. An der Europaschau in Wels hatten sie den ersten Kontakt zu den Rhönkaninchen. Und die große Begeisterung für diese neue Rasse brachte Einiges in Bewegung: Die erste Präsentation der Rhönkaninchen an Jungtierschauen in der Schweiz löste großes Interesse und ebenso große Begeisterung aus. Dank tatkräftiger Unterstützung durch den deutschen Züchterkollegen Hans-Heiko Böger konnten schließlich in Stammwede (Bremen) zahlreiche Rhönkaninchen zum Aufbau von Zuchten in der Schweiz erworben werden.

Bereits 2007 wurden die Rhönkaninchen als 38. Rasse im Schweizer Standard der Rassekaninchen aufgenommen. Dieses Ereignis wurde im gleichen Jahr an der Generalversammlung des Klubs in Zofingen gebührend gefeiert. Aus Deutschland waren dazu eigens die Züchterkollegen Reiner Becker, Mario Wirsing, Klaus Lau und Hans-Heiko Böger angereist. 51 Mitglieder und 17 Ehrengäste nahmen damals an dieser historischen Generalversammlung teil.

Heute, 15 Jahre nach der Gründung, umfasst der Rhönkaninchenklub Schweiz gut 70 Mitglieder. Und das Rhönkaninchen konnte in all diesen Jahren auf einen erfreulich hohen Zuchtstand gebracht werden. Eindrücklich untermauert wurde dies 2015 an der Klubausstellung in Lausen, als sämtliche Kollektionen (je 6 Tiere), Stämme (je 3) und Einzeltiere (total 113 Rhönkaninchen) über dem Richtpunktwert von 94,6 Punkten blieben. Dieser hohe Zuchtstand wurde vor allem Dank einer ausgezeichneten Kameradschaft und einer vorbildlichen gegenseitigen Unterstützung innerhalb der Züchterschaft erreicht.

Ausgewogen und vielfältig ist das Tätigkeitsprogramm des Rhönkaninchenklubs Schweiz: Neben zwei jährlichen Versammlungen (General- und Herbstversammlung), den einzelnen Jungtierschauen in den Stammvereinen, Züchterbesuchen und zwei jährlichen Ausstellungen (Klubausstellung und Klubrammlerschau) trat der Verein auch bereits zweimal als Organisator auf internationaler Ebene in Erscheinung: 2009 organisierte er in Degersheim eine offene Rhönausstellung und 2015 fand in Walzenhausen die Erste Rassenbezogene Europaschau statt.

Dank großartiger Unterstützung durch unsere deutschen Züchterkollegen hatte 2002 der Grundstein zu dieser Erfolgsgeschichte gelegt werden können. Und nicht zuletzt aus diesem Grund ist unserem Verein der Kontakt zu Deutschland immer noch sehr wichtig. Deshalb ist auch regelmäßig eine Schweizer Vertretung an der Jahresversammlung der AG Rhön Deutschland anwesend. So können die wertvollen und freundschaftlichen Kontakte stets gepflegt werden.

Alles Wissenswerte über den Rhönkaninchenklub Schweiz ist auch jederzeit auf unserer Homepage zu erfahren (www.rhönkaninchen.ch). Wir sind sehr stolz, dass diese immer auf einem topaktuellen Stand ist.                                                                                                                                   Emil Bohnenblust

 

 

 

Ansprechpartner:

 

Vorsitzender:

Emil Bohnenblust

Tel.: 0041 - 317811282

E-Mail: emil.bohnenblust@gmail.com

 

Obmann:

Sven Arnold

Tel.: 0041 - 79 8850211

E-Mail: sven9@gmx.ch